Verkaufs- und Lieferbedingungen

 

  1. Das Produkt

Die von Ifish Travels verkauften Reisen, Produkte und Dienstleistungen.

Ifish Travel kann nicht für die Wahl der Reise, des Produkts oder der Dienstleistung durch den Käufer verantwortlich gemacht werden.

Alle Reisen werden von Ifish Travel angeboten und in Zusammenarbeit mit Unterauftragnehmern organisiert. Zu den Unterauftragnehmern gehören Beherbergungsbetriebe, Hotels, Lodges, Fischereiführer, Bootsvermieter, ausländische Reiseveranstalter usw. Ifish Travel betrachtet alle Drittunternehmen/Personen, die finanziell an einer organisierten Reise beteiligt sind, als Unterauftragnehmer.

Inhalt der Reise

Die Beschreibungen der Reisen und Reiseziele von Ifish Travel finden Sie auf der Website des Unternehmens. Die Reiserouten sind als Richtwerte zu verstehen und Ifish Travel behält sich das Recht vor, die Zusammensetzung der Tagesprogramme zu ändern. Die enthaltenen Reiseelemente werden niemals entfernt. Wenn auf der Reise angegeben ist, dass sie z. B. 5 volle Angeltage umfasst, wird dies nicht geändert.

Änderung der Pauschalreise

Im Falle einer Änderung des vom Kunden bestätigten Pauschalreiseangebots, die als erheblich angesehen wird, kann der Kunde eine Entschädigung oder im Extremfall eine Annullierung des Kaufs verlangen.

Sollten einzelne Tagesveranstaltungen ausfallen, hat der Kunde Anspruch auf eine Entschädigung für diese. Darin enthalten sind die witterungsbedingten Fangtage. Wenn auf der Rechnung des Kunden andere Arrangements aufgeführt sind, die Ifish Travel nicht wie vereinbart liefern konnte, hat der Kunde ebenfalls Anspruch auf Schadenersatz.

Abgesagte Veranstaltungen und Angeltage berechtigen den Kunden weder zur Stornierung des Kaufs noch zur Rückerstattung des vollen Preises. Ein stornierter Angeltag kann bis zu einem Höchstbetrag in Höhe des Kaufpreises des einzelnen Angeltages entschädigt werden.

Ein Angeltag kann nur vom Bootskapitän oder dem Reiseleiter storniert werden. Als Kunde dürfen Sie einen Angeltag aus keinem Grund stornieren.

Es ist auch nicht möglich, eine Entschädigung aus gesundheitlichen oder anderen Gründen für die Nichtteilnahme an einem Angeltag oder einer anderen Aktivität zu erhalten. In diesem Fall wird die Entschädigung immer von der privaten Reiseversicherung des Kunden übernommen.

Daten der Abreise

In einigen Fällen können Pauschalreisen vorläufige Abreisedaten enthalten. In Fällen, in denen das Abreisedatum eindeutig als Richtwert angegeben ist, ist Ifish Travel berechtigt, das Abreisedatum nach Abschluss des Kaufvertrags durch den Käufer zu ändern.

  1. Eigentumsrecht

Ifish Travel behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

  1. Gefahrübergang und Lieferung

Mit der Lieferung geht die Gefahr für das Produkt von Ifish Travel auf den Käufer über.

Alle physischen Produkte werden ab Werk geliefert. Lager, es sei denn, es wurde mit dem Käufer im Voraus schriftlich etwas anderes vereinbart.

Wenn Ifish Travel das Eigentum an der Ware hat, ist es die Aufgabe des Käufers, die Ware von der Lieferung bis zur Zahlung des vereinbarten Kaufpreises zu versichern.

  1. Haftungsbeschränkung und Mängelansprüche

Der Käufer verliert sein Reklamationsrecht, wenn er die Reklamation nicht unverzüglich nach Kenntniserlangung von der möglichen Haftung von Ifish Travel geltend macht.

Ifish Travel kann nicht für direkte oder indirekte Kosten, Verluste und Folgeschäden im Rahmen dieser Produkthaftung haftbar gemacht werden, die während des Besitzes des Käufers entstehen.

Unmittelbar nach Erhalt der Rechnung und des Reiseberichts muss der Käufer das Begleitmaterial prüfen, um sicherzustellen, dass keine Fehler oder Auslassungen vorhanden sind.

Wenn das Produkt fehlerhaft oder mangelhaft ist, muss der Käufer Ifish Travel unverzüglich über den Fehler oder Mangel informieren. Mängel sind unverzüglich nach der Lieferung, spätestens jedoch 8 Tage nach der Lieferung zu rügen. Geschieht dies nicht, verliert der Käufer das Recht auf Mängelrüge.

Beanstandungen von Reisemängeln sind unverzüglich nach Entdeckung des Mangels an Ifish Travel oder deren Vertreter auf der Reise zu richten, damit so schnell wie möglich Abhilfe geschaffen werden kann. Als Mangel gilt die vollständige oder teilweise Nichtlieferung dessen, was in der Rechnung des Käufers und in der dazugehörigen Reisebeschreibung angegeben ist.

Ist Ifish Travel mit der Beseitigung des festgestellten Mangels durch Ifish Travel nicht zufrieden oder schlägt die Beseitigung des Mangels fehl, hat der Käufer das Recht, bei Ifish Travel schriftlich zu reklamieren und Schadensersatz zu verlangen. Hat der Käufer während der Reise die Nachbesserung durch Ifish Travel akzeptiert, eine Entschädigung erhalten oder anderweitig die Lösung des Mangels durch Ifish Travel akzeptiert, verliert der Käufer das Recht, später Einwände zu erheben.

Unterlässt es der Käufer, Fehler und Mängel unverzüglich nach deren Feststellung zu rügen, ist eine Erledigung der Reklamation nach der Rückkehr nicht möglich, vgl. § 26 Abs. 1 Pauschalreisegesetz.

Für jede Reklamation muss Ifish Travel eine Kopie der Originalrechnung vorliegen. Wird keine Kopie der Kaufrechnung vorgelegt, wird die Beschwerde zurückgewiesen.

 

  1. Zahlungsbedingungen

Alle Zahlungen werden über die Website von Ifish Travel oder per Banküberweisung getätigt. Bei Banküberweisungen sind die Zahlungsbedingungen in der zugesandten Rechnung aufgeführt. Bei Nichtzahlung zum Fälligkeitsdatum fallen Verzugszinsen in Höhe der von Ifish Travels festgelegten und jeweils geltenden Sätze an.

Beim Kauf eines Urlaubs ist eine Anzahlung erforderlich. Die Kaution ist nicht rückzahlbar. Der Betrag der Kaution wird auf der Rechnung des Käufers ausgewiesen. Die Anzahlung beträgt in der Regel 20 % des Reisepreises.

Der Restbetrag des Reisepreises wird in der Rechnung des Käufers ausgewiesen. Das Fälligkeitsdatum für die Zahlung des Restbetrags ist auf der Rechnung des Käufers angegeben. Normalerweise muss die Restzahlung spätestens 90 Tage vor der Abreise erfolgen.

  1. Verantwortung des Käufers und Stornierung

Die Teilnahme an Reisen, geführten Angeltouren und Kursen von Ifish Travels erfolgt auf eigene Gefahr.

Es liegt in der Verantwortung des Käufers, jederzeit eine Reise- und Stornierungsversicherung abzuschließen. Ifish Travel kann nicht für das Fehlen einer Reise- und Stornierungsversicherung verantwortlich gemacht werden. Nur wenn Ifish Travel eine Reise storniert, hat der Käufer Anspruch auf eine vollständige Rückerstattung des gesamten Pauschalreisepreises. Die Reiserücktrittsversicherung muss normalerweise vor dem Kauf der Reise abgeschlossen werden. Ifish Travel empfiehlt den Käufern unserer Pauschalreisen, mit einer Versicherungsgesellschaft darüber zu sprechen.

Wenn der Käufer eine Reise stornieren möchte, muss die Stornierung schriftlich bei Ifish Travel eingereicht werden. Bei Pauschalreisen besteht kein Widerrufsrecht, vgl. § 18(2)(12) des Verbrauchervertragsgesetzes. Sofern auf der Rechnung des Käufers nichts anderes vermerkt ist, gilt für die Stornierung einer Pauschalreise Folgendes. Eine geleistete Anzahlung ist nicht rückzahlbar. Der gezahlte Betrag wird nicht zurückerstattet. Wenn der Gesamtpreis des Pakets zum Zeitpunkt der Buchung berechnet wird, wird dieser Betrag im Falle einer Stornierung nicht zurückerstattet.

Sofern zwischen dem Käufer und Ifish Travel nicht schriftlich vereinbart wurde, dass im Falle einer Stornierung die Anzahlung, der Restbetrag oder der gesamte Preis der Pauschalreise zurückerstattet wird, kann keine Rückerstattung erfolgen. Ifish Travel empfiehlt allen Kunden den Abschluss einer privaten Reiserücktrittsversicherung.

Wenn Ifish Travel eine Reise stornieren muss, erhält der Kunde den gesamten gezahlten Betrag zurück. Darüber hinaus kann Ifish Travel nicht für andere Verluste, die dem Käufer im Zusammenhang mit der stornierten Pauschalreise entstehen, finanziell haftbar gemacht werden.

Wenn Ifish Travel vor Reiseantritt über Änderungen der Reise informiert wird, muss Ifish Travel der Einwand und/oder die Beschwerde des Kunden bezüglich der Änderungen vorliegen. die Änderung unverzüglich, nachdem sie dem Käufer zur Kenntnis gebracht worden ist. Wenn der Käufer keine Einwände erhebt, wird Ifish Travel dies als Annahme der mitgeteilten Änderung betrachten.

Es liegt in der Verantwortung des Käufers, jederzeit zu überprüfen, ob die Namen auf allen von Ifish Travel versandten Dokumenten richtig geschrieben sind. Bei Reisen ins Ausland empfiehlt es sich, die Namen so zu schreiben, wie sie im Reisepass des Käufers/Teilnehmers stehen. Ifish Travel kann nicht für Verspätungen, Gebühren oder andere Folgen verantwortlich gemacht werden, die sich aus der falschen Angabe von Namen durch den Kunden ergeben.

Es liegt zu jeder Zeit in der alleinigen Verantwortung des Käufers, pünktlich zu den von Ifish Travel angegebenen Terminen zu erscheinen. Dies gilt auch für Treffpunkte und -zeiten im Ausland. Wenn der Käufer nicht zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort erscheint, kann Ifish Travel nicht garantieren, alle mit der Pauschalreise verbundenen Leistungen zu erbringen.

Wenn der Käufer einen oder mehrere vorgesehene Punkte der Pauschalreise nicht wahrnimmt, kann er dafür keine Entschädigung erhalten. Dies gilt unabhängig vom Grund des Nichterscheinens.

Ifish Travel kann zu keinem Zeitpunkt für die Nichteinhaltung der von Ifish Travel oder den angeschlossenen Partnern angebotenen Sicherheitsmaßnahmen durch den Käufer haftbar gemacht werden. Ifish Travel kann zum Beispiel nicht dafür verantwortlich gemacht werden, wenn der Käufer keine Schwimmweste trägt.

Es liegt in der Verantwortung des Käufers, sich zu vergewissern, dass alle erforderlichen Impfungen zu jeder Zeit durchgeführt worden sind. Ifish Travel kann nicht für fehlende Impfungen und deren Folgen verantwortlich gemacht werden.

Es liegt in der Verantwortung des Käufers, jederzeit eine unabhängige Reise- und Rücktrittsversicherung abzuschließen.

Der Käufer ist stets dafür verantwortlich, dass alle für die Durchführung der Pauschalreise erforderlichen persönlichen Dokumente in Ordnung sind. Es liegt daher in der Verantwortung des Käufers, sicherzustellen, dass alle erforderlichen Einreisedokumente gültig sind und den Einreisebestimmungen des Einreiselandes entsprechen. Ifish Travel kann nicht für die Folgen von Fehlern oder Auslassungen in den persönlichen Dokumenten des Käufers verantwortlich gemacht werden.

Ifish Travel kann nicht für Schäden an der Ausrüstung der Teilnehmer verantwortlich gemacht werden.

Ifish Travel kann nicht für Personenschäden verantwortlich gemacht werden, die während der Reisen, der geführten Angelausflüge und der Kurse auftreten bzw. entstanden sind.

Ifish Travel kann nicht für direkte oder indirekte Schäden haftbar gemacht werden.

  1. Andere Reservierungen

Druckfehler, Preis-, Währungs- und/oder Steueränderungen sowie Änderungen von Produktspezifikationen, Bedienungsanleitungen und/oder Marketingmaterialien bleiben vorbehalten.

  1. Höhere Gewalt

Die Verpflichtungen von Ifish Travel ruhen, wenn die Nichterfüllung auf Umstände zurückzuführen ist, die Ifish Travel nicht zu vertreten hat, wie z.B. Streiks, Aussperrungen, Import-/Exportverbote, Erdbeben, sonstige Naturereignisse, Krieg, kriegsähnliche Handlungen, Neutralitätsverletzungen, Maßnahmen zum Schutz vor solchen, Bürgerkrieg, Bürgerkrieg, Aufruhr oder innere Unruhen, Blockade und Schäden, die direkt oder indirekt durch oder im Zusammenhang mit Feuer, Kernreaktionen wie Spaltung, Fusion und radioaktivem Zerfall verursacht werden, unabhängig davon, ob diese Schäden in Kriegs- oder Friedenszeiten auftreten.

  1. Zuständigkeit und anwendbares Recht

Für alle Streitigkeiten gilt dänisches Recht, und alle Gerichtsverfahren können nach Wahl von Ifish Travel vor ein dänisches Gericht gebracht werden. Ifish.dk hat jedoch das Recht, ein Schiedsverfahren nach den allgemeinen Regeln des dänischen Rechts zu verlangen.

Rufen Sie für weitere Informationen an

+45 20485045